Termine & Veranstaltungen

Klavierduo Igor Tchetuev und Elena Bobrovskikh

Als Achtzehnjähriger war Igor Tchetuev 1998 Erster Preisträger beim neunten Internationalen Arthur-Rubinstein-Wettbewerb, bei dem er auch mit dem «Publikumspreis» ausgezeichnet wurde.
Elena Bobrovskikh erhielt die Auszeichnung beim Internationalen Chopin-Wettbewerb in Moskau.

Beide gastieren mit Ihrem Duoprogramm am

12.Juni 2016
17.00 Uhr

im Pianohaus Hermes & Weger - Augsburg

Eintritt 15,--€ (erm. 10,--€)


Programm

Mozart Sonate D-Dur
Rachmaninov Suite nr.1
Symphonische Tänze

Vita unserer Künstler

Unsere Konzerte

Zu unserem Engagement für die schwäbische Musiklandschaft gehört seit Jahrzehnten auch die Pflege des musikalischen Nachwuchses. So veranstalten wir regelmäßig kleine Hauskonzerte und stellen unseren Konzertraum für Schülervorspiele, für extern organisierte Konzerte und Vorträge zur Verfügung. Fragen Sie uns, wenn auch Sie gerne ein Konzert veranstalten möchten.
Wir arbeiten auch sehr intensiv mit Klavierlehrern in und um Augsburg zusammen, die gerne unseren kleinen Konzertsaal für interne Schülervorspiele nutzen. Auch Konzerte der Hochschule für Musik Nürnberg / Augsburg und Programmteile des Leopold-Mozart-Violin-Wettbewerbs finden in unseren Räumen statt.

„So lebe ich die Zeit und so bringt sie mich um.“

Josef Čapek - Gedichte aus dem KZ. Ein literarisch-musikalischer Abend.

 

Ein literarischer-musikalischer Abend

mit Prof. Gilead Mishory (Klavier, HfM Freiburg)

und Prof. Dr. Urs Heftrich (Übersetzung/Lesung, Uni Heidelberg)

 

Freitag, 10. Juni 2016 um 19.30 Uhr

im Pianohaus Hermes & Weger, Halderstrasse 16, 86150 Augsburg
Eintritt 15,- € (erm. 10,--€)

Josef Čapek (1887-1945) war nicht nur einer der führenden Avantgardemaler der Tschechoslowakei, sondern auch ein bedeutender Schriftsteller.                               Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder, dem Autor Karel Čapek, verfasste er Prosa und Dramen. Sein eigenständiges literarisches Œuvre umfasst unterschiedlichste Genres, u.a. Kinderbücher, philosophische Prosa und einen Roman. 1939, wenige Monate nach Hitlers Einmarsch in Prag,  wurde Josef Čapek, der mit seinen Karikaturen den National- sozialisten unerschrocken die Stirn geboten hatte, verhaftet und trat einen fünfjährigen Leidensweg durch verschiedene KZs an. Wenige Tage vor der Befreiung erlag er einer Typhusepidemie. Ausgerechnet im Lager aber hatte er sein Talent als Lyriker entdeckt.

Die Deutsch-Tschechische Gesellschaft Augsburg und das Pianohaus Hermes&Weger laden zu einem literarisch-musikalischen Abend rund um die Gedichte Josef Čapeks ein, die er in den Jahren der KZ-Haft schrieb – übersetzt vom Prof. Dr. Urs Heftrich (Slawisches Institut der Universität Heidelberg).

Čapeks-Gedichte werden von dem Ton-Bilder-Zyklus „Fugitive Pieces“ für Klavier solo umrahmt – geschrieben und vorgetragen von Prof. Gilead Mishory (Musikhochschule Freiburg).

Die Deutsch-Tschechische Gesellschaft Augsburg und Schwaben e.V. pflegt die deutsch-tschechischen Beziehungen und die Vermittlung und Vertiefung von Kenntnissen der tschechischen und Sprache und Kultur. Seit ihrer Gründung 2010 hat sie unter anderem zahlreiche tschechische Künstler nach Augsburg eingeladen.

Hermes&Weger ist das älteste Pianohaus der Mozartstadt Augsburg und in ganz Schwaben. Zum Engagement für die schwäbische Musiklandschaft gehört seit Jahrzehnten auch die Pflege des musikalischen Nachwuchses. So veranstaltet Hermes&Weger regelmäßig Konzerte und stellt seinen Konzertraum für extern organisierte Konzerte und Vorträge zur Verfügung.